Konganwa Tokushima

Schnell noch etwas Luxus genießen..


Nach der etwas langwierigen Reise von der Heimat nach Tokio und von dort weiter nach Tokushima bin ich bei den Naruto Whirlpools angelangt und darf heute noch einmal entspannen bevor es morgen losgeht auf die Wanderung zu den 88 Tempeln von Shikoku.

Deshalb lass ich es mir im Naruto Kaigetso Hotel richtig gut gehen, was in Anbetracht auf die japanische Gastfreundschaft eh automatisch passiert. Früchte und andere Leckereien stehen für alle Gäste frei zur Verfügung, die Aussicht in der Lobby auf die Naruto-Brücke ist atemberaubend und das Hotel besitzt, wie die meiste Hotels in Japan, eine hauseigenes Onsen (jap. Therme). 

Schon nach einem Tag bin ich von dieser japanischen Gastfreundschaft überwältigt. Auch Service wird hier groß geschrieben und so organisierte mir der Portie des Hotels nach meiner verspäteten Anreise noch frisches Maki-Sushi für einen mitternächtlichen Snack, ohne das ich danach gefragt hätte. Auch die Speisen im Hotel-Restaurant sind sehr lecker. Vielleicht etwas gewöhnungsbedürftig für den Mitteleuropäischen Magen, aber lecker. Die Stärkungen kann ich auf jeden Fall gut gebrauchen denn morgen geht es los über die Naruto-Brücke zum ersten Tempel, Ryozenji und somit zum Beginn meiner Pilgerreise. Bin schon sehr gespannt was für Eindrücke und Herausforderungen auf mich warten....

Liebe Grüsse nach Hause. Ich nehm euch ein Stückchen mit.....  :)

Kommentar schreiben

Kommentare: 10
  • #1

    Astrid Bischof (Samstag, 18 Februar 2017 13:34)

    Heute noch einen erholsamen tag☺guten start für dein Abenteuer. Lg�

  • #2

    Margot Sandholzer (Samstag, 18 Februar 2017 18:32)

    Geniesse die Ruhe, jede Reise beginnt mit dem ersten Schritt. Lg.

  • #3

    Beate bischof (Samstag, 18 Februar 2017 23:15)

    He du , jetzt gehts los ! Wir begleiten dich gedanklich und wünschen dir für dein verrückt, schönes Abenteuer ganz viel Kraft,Energie und jede Menge Spaß , trotz aller Strapazen.
    Nun starte gut ,du schaffst es !
    ganz liebe Grüße von Edi

  • #4

    Gerhard (Sonntag, 19 Februar 2017 07:41)

    Sitzen zusammen am ( Opa Oma ich) Frühstück und wünschen guten marsch.�

  • #5

    oma (Sonntag, 19 Februar 2017 08:03)

    he du schatz opa und i wünschod der an suporfeino schtart sand voll schtolz uf di und schickod gonz lieob grüoss

  • #6

    dominik (Sonntag, 19 Februar 2017 10:05)

    Servus dominik i sött deor unbedingt an gruoss vom markus Bischof vo bäzo schicko[sine mama hat ou am schwarzoberg
    usgschtellt ] meor händ ea uf ritlobs schtefans Geburtstag troffo grüoss ou vo magdalenan sie reist am fünfto mai
    viel lieobs föor di Oma

  • #7

    oma (Sonntag, 19 Februar 2017 10:19)

    von was das herz voll ischt geht der mund über hea schtat Oma dominik gschreobo

  • #8

    Marion (Montag, 20 Februar 2017 20:31)

    Hey du, verrückter Vogel e sitz gad be Beate und hea vo dina Pilger Reise erfahra.
    Du bist immr für eine Überraschung gut �! E wünsch dr uf jeda Fall viel Kraft und Energie und ganz viele tolle Augenblicke und Momente.
    E find des a supr Sach was du do machsch �! Bewundere dich sehr�!
    Drück de und schick dr a Motivation's Bussi�!
    Toi, Toi, Toi✊�������!

  • #9

    Siegi (Montag, 20 Februar 2017 21:16)

    Heil Dominik. Hab gehört du hast die ersten Tempel� schon hinter dir. Nur noch 80. Liegst ja gut in der Zeit. Wünsche dir gutes Wetter und Motivation. Ist ja noch ein langer Weg. Genieße es. Bis später. ���. Schöne Grüße Siegi �

  • #10

    traudl (Mittwoch, 22 Februar 2017)

    grüos s di dominik mer denkod fescht a di und wünschod der viel fröüd goats weator und intressant begegnunga
    lass üs ab und zuo a schtuck mitloufo a feine tuor wünschod opa und oma